Tag des offenen Denkmals

Am Sonntag, dem 8. September, findet der bundesweite Tag des offenen Denkmals statt, an dem sich der Förderverein Zentrale Stelle wieder mit dem Schorndorfer Torhaus beteiligt. Es ist eines von sechs erhaltenen Tor- und Zollhäusern der ehemaligen Stadtbefestigung. Sie wurden bis 1760 durch Herzog Carl Eugen erbaut und waren ursprünglich als Wach- und Zollstation konzipiert. Seit der Sanierung zum Jubiläum von 2004 wird es vom Bundesarchiv, Außenstelle Ludwigsburg, für die Ausstellung "Die Ermittler von Ludwigsburg" genutzt, die einen Einblick in die Aufklärung von NS-Verbrechen gibt.
Das Angebot des Fördervereins Zentrale Stelle wird im Wesentlichen aus Führungen durch die Ausstellung bestehen, die an konkreten Beispielen vertieft werden. Sie werden nach Bedarf angeboten werden.
Die Angebote in den Ludwigsburger Torhäusern werden durch einen Bus-Shuttle verbunden und so leicht erreichbar sein.
Die Besucher werden auch die Möglichkeit haben, Materialien (Bücher, DVDs) aus den Beständen des Fördervereins zu erwerben.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Ort: Schorndorfer Torhaus

Zurück