„Zur Sicherung der Wehrmacht und des Kriegszweckes"

Dr. Albrecht Kirschner berichtete dem zahlreichen und sehr interessierten Publikum, wie das NS-Regime den angestrebten Krieg juristisch vorbereitete und mit welcher Dienstbarkeit sich die Justiz im Zweiten Weltkrieg den politischen Zielen des Regimes unterstellte. Zur ungefähren Zahl von 30.000 Todesurteilen, von denen ca. 20.000 vollstreckt wurden, setzte Kirschner rund 50.000 Fälle, in denen die Urteile zum Einsatz in Bewährungsbatallions führten – diese Einsätze seien für sehr viel mehr Soldaten mit vollem Bewusstsein der Verantwortlichen tödlich verlaufen, als dies im „normalen“ Kriegseinsatz der Fall war. Mehr lesen...