Extrem Gewalttätige Gesellschaften

Vortrag:

1,w=457.bild Nyamata_Memorial_Site_13

Christian Gerlach:
Extrem gewalttätige Gesellschaften
Ein neuer Ansatz zur Erklärung von Massengewalt

Massengewalt zählt zu den verstörendsten Phänomenen der Gegenwart. Während herkömmliche Erklärungsversuche vor allem die Rolle des Staats und der ideologischen Voraussetzungen untersuchen, fragt Christian Gerlach, Professor an der Universität Bern und renommierter Forscher über NS-Verbrechen, nach den sozialen Bedingungen von Massentötungen. Anhand von Geschehnissen unter anderem in Armenien, Bangladesch, Griechenland und Indonesien untersucht Gerlach die Bedeutung sozioökonomischen Drucks und sozialer Mobilität in den betroffenen Gesellschaften für die Entstehung von Gewalt.

Dienstag, 16. Oktober 2012 · 19 Uhr · Staatsarchiv, Arsenalplatz 3, Ludwigsburg · 5,- € / 3,- €